Autorenrichtlinien der NEVA

Die „Nachrichten des Entomologischen Vereins Apollo” (kurz NEVA), Frankfurt am Main, ist eine wissenschafliche Zeitschrift für Themen aus allen Bereichen der Entomologie. Sie umfasst Forschungsergebnisse, Zucht- und Reiseberichte sowohl von Wissenschaftlern als auch von Amateuren. Neben den wissenschaftlichen Inhalten wird auch besonderen Wert auf hohe Druckqualität gelegt.

Exklusivität, Copyright

Manuskripte, die zur Publikation in den NEVA eingereicht werden, dürfen nicht in ähnlicher Form und Inhalt anderer Stelle publiziert oder zur Publikation eingereicht worden sein. Das Copyright von Text und Abbildungen in der gedruckten Fassung geht nach der Publikation auf den Entomologischen Verein Apollo e.V. über, sofern nicht vor Drucklegung schriftlich anders vereinbart. Das Urheberrecht der Abbildungen bleibt davon unberührt.

Redaktionsadresse, Schriftleitung

Dr. Wolfgang A. Nässig
Entomologie II, Senckenberg
Senckenberganlage 25
D-60325 Frankfurt am Main
E-Mail: redaktion@apollo-frankfurt.de

Sprache, Inhalt

Sprache von Originalarbeiten ist Deutsch oder Englisch; Zusammenfassungen können auch in anderen Sprachen abgedruckt werden. Es können wissenschaftliche Beiträge aus allen Bereichen der Entomologie, Zucht- und Reiseberichte eingereicht werden. Alle eingereichten Manuskripte werden von der Redaktion auf Form- und inhaltliche Fehler geprüft. Eine zusätzliche Begutachtung durch externe — in der Regel anonyme — Gutachter behält sich die Redaktion ausdrücklich vor. Über die Annahme von Manuskripten und eventuelle Änderungsauflagen entscheidet die Redaktion.

Umfang, Format

  1. Originalarbeiten sollen mindestens 2 Druckseiten (ca. 4 Manuskriptseiten) umfassen. Entomologische Notizen und sonstige kleine Beiträge sind ½ bis 2 Druckseiten lang.

  2. Die Manuskripte sind als Datei einzureichen.

  3. Mögliche Datenträger sind CD/DVD-ROMs, USB-Sticks, Speicherkarten oder E-Mail-Anhänge. Textdateien können alle Formate sein, die von MS WinWord geöffnet oder konvertiert werden können; Grafik- und Bilddateien alle Formate, die von Adobe Photoshop geöffnet werden können (PSD, JPG, TIF, BMP etc.).

  4. Als einzige zusätzliche Textformatierung ist kursiv (nur für wissenschaftliche Gattungs- und Artnamen) zulässig. Alle anderen Formatierungen wie zum Beispiel Fettdruck, VERSALIEN oder S p e r r s c h r i f t dürfen nicht verwendet werden!

  5. Die Genuszeichen ♂ oder ♀ werden entweder ausgeschrieben oder wie folgt kodiert:

    • ♂: Männchen: als UNICODE 2642, oder "{" oder "#m"

    • ♀: Weibchen: als UNICODE 2640, oder "}" oder "#w"

Abbildungen

  1. Alle Abbildungen sollten in digitaler Form und in Druckqualität geliefert werden, kompatibel zur den verwendeten Programmen (siehe oben).

  2. Alle Abbildungslegenden sind separat, also nicht kombiniert mit Bildern, an das Textende zu stellen.

  3. Alle Bilder sind als Einzelbilder/-dateien einzureichen. Montierte Abbildungen im MS-Powerpoint- oder PDF-Format können nicht akzeptiert werden.

  4. Der Satzspiegel ist 18 cm x 26 cm (Breite x Höhe), die Spaltenbreite 8,75 cm. Abbildungen im Querformat werden auf maximal 18 cm Breite skaliert und in das Hochformat des Satzspiegels montiert. Berechnet auf die Druckgröße sollten Farb- oder Graustufenbilder eine Auflösung von mindestens 120 pixel/cm (305 dpi) und Strichzeichnungen eine Auflösung von 1200 dpi haben.

  5. Analoge Bilder wie Papierabzüge oder Dias können von der Druckerei digitalisiert werden. Die Kosten hierfür trägt der Autor.

Neubeschreibungen

Für taxonomische Arbeiten gelten die jeweils aktuellen Nomenklaturregeln der ICZN. Holotypen sind in einer öffentlichen Museumssammlung zu deponieren.

Literaturzitate

Alle im Text zitierten Arbeiten sind in einem Literaturverzeichnis am Ende der Arbeit aufzunehmen. Die Zitierform (insbesondere die Interpunktion) folgt dem Schema:

Erstautor, I. I., & Koautor, I. I. (Jahr): Vollständiger Titel der Arbeit. — Zeitschrift, Ort, Jahrgang: SeiteAnfang–SeiteEnde.

Alle im Literaturverzeichnis aufgeführten Titel müssen auch im Text nach dem Muster „(Erstautor & Koautor Jahr)” zitiert worden sein.

Separata („Sonderdrucke”)

Jeder Autor von wissenschaftlichen Beiträgen in den NEVA erhält einen PDF-File seiner Arbeit. Dieser PDF-File ist nur für den privaten Austausch mit Fachkollegen oder den Einzelversand auf ausdrückliche Anfrage hin vorgesehen. Er darf ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung der Herausgeber nicht frei zugänglich ins Internet eingestellt werden. Der Verkauf ist verboten. Gedruckte Separata können bestellt werden, die Kosten hierfür sollte der Autor vor der Drucklegung anfragen.

„FAQs”

Die vorliegenden Autorenrichtlinien sind verbindlich gültig für alle Autoren seit August 2014. Da diese Richtlinien immer wieder aktuell überarbeitet werden, sollte man sich stets vor dem Einreichen eines Manuskriptes neu informieren.

 
Page Top